Bewerbung

Qualitätskontrolle für Kekse, Cracker und Kekse

In der heutigen wettbewerbsintensiven Lebensmittelindustrie ist es entscheidend, qualitativ hochwertige Produkte effizient herzustellen. Die Qualitätskontrolle ist ein wichtiger Aspekt, um sicherzustellen, dass Produkte den erforderlichen Normen und Vorschriften entsprechen. KPM bietet fortschrittliche analytische Lösungen, die modernste Technologien nutzen, um den Qualitätskontrollprozess zu verbessern. KPM verfügt über Erfahrung in der Analyse und Messung von Lebensmitteln und bietet eine Reihe von Tools, mit denen Hersteller von Keksen, Crackern und Keksen eine gleichbleibende Qualität und die Einhaltung von Industriestandards sicherstellen können.

Feuchtigkeits- und Zusammensetzungsanalyse von Inhaltsstoffen

Feuchtigkeits- und Zusammensetzungsanalyse von Inhaltsstoffen

Die NIR-Analyse ist eine bewährte Technik, die in weniger als einer Minute gleichzeitige Ergebnisse für Feuchtigkeit, Protein, Fett, Ballaststoffe, Asche und andere Parameter liefert. Zu den Anwendungen für die Herstellung von Keksen, Crackern und Keksen gehört die Analyse sowohl der Rohstoffe als auch des Endprodukts, wodurch der Prozess von Anfang bis Ende optimiert werden kann.

Analysierte Inhaltsstoffe

Analysierte Inhaltsstoffe

Butter

Vorteile der Analyse:

Qualitätskontrolle, Einhaltung der Spezifikationen

Gemessener Bestandteil:

Feststoffe, Fett, Salz

Punkt der Analyse:

Nach der Abwanderung

Typen:

Alle Typen

Kakaopulver

Vorteile der Analyse:

Qualitätskontrolle und zur Vermeidung von Produktionsherausforderungen

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit, Fett

Punkt der Analyse:

Eingehende Zutaten, Kakaoverarbeitung, Schokoladenherstellung, Endprodukt vor dem Verpacken

Typen:

Alle Typen

Maismehl

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit

Punkt der Analyse:

Standort des Lieferanten, eingehende Inhaltsstoffe, Labor

Typen:

Alle Typen

Maisstärke

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit, Protein, Öl

Punkt der Analyse:

Eingehende Inhaltsstoffe, Labor

Typen:

Teig

Vorteile der Analyse:

Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezeptentwicklung, Produktionseffizienz

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit, Fett

Punkt der Analyse:

Eingehende Inhaltsstoffe, an der Produktionslinie, im Labor

Typen:

Alle Typen

Mehl

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Asche, Gluten, Feuchtigkeit, Stärke, Protein

Punkt der Analyse:

Standort des Lieferanten, eingehende Inhaltsstoffe, Labor

Typen:

Weizenmehl, Maismehl, Dinkelmehl, Buchweizenmehl, Reismehl, Roggenmehl, glutenfreie Mehle

Fett/Öl

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Fett/Öl

Punkt der Analyse:

Standort des Lieferanten, eingehende Inhaltsstoffe, Labor, online

Typen:

Alle Typen

Fertiges Produkt - Backwaren

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit

Punkt der Analyse:

In der Warteschlange, im Labor, Online

Typen:

Körner

Vorteile der Analyse:

Einhaltung von Spezifikationen, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, Rezepturentwicklung, Markenschutz

Gemessener Bestandteil:

Feuchtigkeit, Protein, Stärke, Öl, Ballaststoffe, Gluten, Zeleny, Amylose, FFA

Punkt der Analyse:

Eingehende Zutaten,

Typen:

Alle Typen

Kekse und Cracker
Funktionelle und rheologische Analyse

Funktionelle und rheologische Analyse

Die Charakterisierung und Analyse der wichtigsten Eigenschaften von Mehl und Getreide soll Herstellern helfen, Backwaren und Snacks von gleichbleibend hoher Qualität herzustellen.

Wasseraufnahme

Weichweizenmehl wird zur Herstellung von Keksen bevorzugt, da es weniger Wasser bindet als Hartweizenmehl. Das Verhältnis von Wasser in Plätzchenteig hat einen großen Einfluss auf die Keksqualität (d. h. Verteilung, Textur). Bei Keksen ist der erforderliche Flüssigkeitsgehalt gering (30-50%). Die Menge an Wasser, die jedes Mehl aufnehmen kann, nimmt bei niedrigem Proteingehalt, beschädigter Stärke (Partikelgröße) oder Pentosanen ab. Diese Mehleigenschaften sind besonders wichtig bei der Herstellung von Keksen (trocken), da der Wassergehalt der fertigen Produkte sehr niedrig ist (< 5%), weshalb das meiste Wasser, das beim Mischen aufgenommen wird, beim Backen, einem teuren Prozess, verdampfen muss. Es ist sehr einfach, die Wasseraufnahme direkt mit dem Mixolab 2 und die Alveolabor oder Alveo PC. Eine gute Schätzung kann durch Messung des Stärkeschadens erzielt werden (SDMatic 2) und Proteingehalt (NIR).

Klebrigkeit

Klebrigkeit tritt auf, wenn das Wasser dem Mehl zugesetzt wird und vom Teig nicht richtig aufgenommen oder zurückgehalten wird. Dieses Phänomen tritt häufig auf, wenn der Stärkeschaden oder der Pentosangehalt zu hoch und der Proteingehalt zu niedrig ist. Klebriger Teig verursacht Probleme in der Prozessmaschine, hauptsächlich beim Mischen und Formen. Stärkeschäden können direkt mit dem gemessen werden SDMatic 2, und der Proteingehalt wird gemessen mit NIR-Geräte.

Kekse haben typischerweise einen relativ niedrigen Feuchtigkeitsgehalt und werden aus einem Teig oder Teig hergestellt, der ausreichend viskos ist, um das Backen der Teiglinge auf einer ebenen Oberfläche zu ermöglichen. Cracker enthalten wenig bis gar keinen Zucker, dafür aber mäßige bis hohe Fettgehalte (10-20%), bezogen auf das Mehlgewicht. Cracker-Teig enthält im Allgemeinen einen niedrigen Wassergehalt (20-30%), sodass das Backen schnell vonstatten geht.

Konsistenz des Teigs

Die Konsistenz des Teigs hängt von der Menge des zugesetzten Wassers und der Fähigkeit des Mehls ab, es aufzunehmen. Diese Konsistenz ändert sich beim Mischen und spiegelt die Bildung des Glutennetzwerks wider. Bei jedem beliebigen Hydratationsgrad steht die Konsistenz des Teigs für seine Festigkeit und Härte. Das hängt von der Menge und Qualität der Proteine, dem Stärkeschaden und den Pentosanen ab. Die Mischungskonsistenz kann mit einer der folgenden Methoden gemessen werden Mixolab 2 oder, nach der Formgebung, durch die Alveolabor oder Alveo PC. Es ist auch möglich, die für die Konsistenz verantwortlichen Faktoren individuell zu messen: Proteine (NIR) und beschädigte Stärke (SDMatic (2).

Erweiterbarkeit

Es ist die Fähigkeit des Teigs, gedehnt zu werden, ohne zu brechen. Bei einer bestimmten Konsistenz kommt es hauptsächlich auf die Qualität des Proteinnetzwerks an. Teig, der nicht sehr dehnbar ist, verteilt sich beim Rollen nicht; umgekehrt behält Teig, der zu dehnbar ist, seine Form nicht gut genug. Die Dehnbarkeit wird direkt beim Testen mit dem Alveolabor oder Alveo PC.

Elastizität

Elastizität ist die Tendenz des Teigs, in seine ursprüngliche Position zurückzukehren, nachdem seine Form verzerrt wurde, beispielsweise durch Rollen. Ein gewisses Maß an Elastizität ist erforderlich, damit der Teig maschinell bearbeitet werden kann. Wenn die Elastizität zu gering ist, behält der Teig seine Form nicht; ist sie zu hoch, neigt der Teig dazu, sich zurückzuziehen, was sich auf die Größe des Endprodukts auswirkt. Die Elastizität wird direkt und ausschließlich mit dem gemessen Alveolabor oder Alveo PC.

Risse und Blasen

Zwei häufige Fehler bei der Herstellung von Keksen, Keksen und Crackern sind Risse und Blasen. Letztere hängen mit einem zu hohen Stärkeschaden zusammen (gemessen am SDMatic 2) und ein zu starkes Proteinnetzwerk (Proteingehalt) (gemessen an NIR) und/oder Zähigkeit (gemessen an der Alveolabor oder Alveo PC). In diesem Fall verteilt sich das Wasser schlecht auf die 3 Hauptmoleküle im Teig, die für die Aufnahme von Wasser verantwortlich sind: Gluten, beschädigte Stärke und Pentosane.

Visuelle Inspektion von Keksen und Crackern

Visuelle Inspektion von Keksen und Crackern

Um Hersteller von Keksen, Keksen und Crackern zu unterstützen, helfen die optischen Inspektionslösungen von KPM dabei, sicherzustellen, dass Qualitätsspezifikationen wie Größe, Form und Farbe eingehalten werden. Außerdem können Probleme wie rissige oder kaputte Produkte, optische Mängel wie fehlende oder falsche Markenkennzeichen, ungleichmäßige Verteilung von Einschlüssen und die Erkennung von Fremdkörpern auf der Oberfläche erkannt werden.

Produkttypen

  • Plätzchen
  • Plätzchenteig
  • Kekse
  • Cracker
  • Zwieback

Messfähigkeit

  • 2D/Form und Größe - Durchmesser, Rundheit, Länge, Breite
  • 3D/Höhe - Spitze/Mittelwert-/Stapelhöhe, vollständiges 3D-Profil, Neigung, Oberflächentextur
  • Backfarbe von Ober- und Unterseite
  • Vielfältiges Topping - Deckfarbe, Deckkraft, Verteilung, Hohlräume
  • Validierung von Mustern/Markierungen

Fähigkeit zur Erkennung von Defekten

  • Ungeformt/Gebrochen Produkte
  • Produkte, die nicht den Spezifikationen entsprechen (z. B. zu klein, zu dunkel usw.)
  • Flecken (helles, dunkles, Fremdmaterial auf der Produktoberfläche)
  • Defekte am Belag (z. B. zu wenig Topping, falsche Verteilung usw.)
  • Probleme mit Mustern

KPM Produkte

Keine Artikel gefunden.
Wissenszentrum

Zusätzliche Lektüre

Keine Artikel gefunden.
Keine Artikel gefunden.